3 Produktivitätstipps

Produktiv zu sein hat weniger etwas damit zu tun, so viel wie möglich am Tag zu erledigen. Es hat viel mehr damit zu tun, schlaue Entscheidungen zu treffen – und Aufgaben richtig zu priorisieren. Intelligentes statt hartes Arbeiten ist die Devise.

Mit kleinen Schritten zu großen Ergebnissen.

1. So sorgen Sie für positive Schubkraft!
Schreiben oder lesen Sie Ihr Erfolgsjournal
Führen Sie Buch über Ihre Erfolge. Was haben Sie in der Vergangenheit schon erfolgreich bewältigt? Wer sich darauf besinnt, was er in seinem Leben schon gemeistert hat, kann daraus viel Selbstvertrauen und positive Energie ziehen. Ein persönliches Journal motiviert dazu, an frühere Erfolge anzuknüpfen.

2. Gönnen Sie sich Pausen
Legen Sie gezielt und regelmäßig Pausen ein, nur dann können Sie dauerhaft konzentriert und produktiv sein. In „Mikropausen“ schließen Sie lediglich für ein paar Sekunden die Augen, in kurzen Pausen von 5-10 Minuten kriegen Sie den Kopf frei und in längeren Pausen von 30-60 Minuten können Sie entspannen und die Batterien wieder aufladen.


3. Suchen Sie sich einen Motivator

Plaudern Sie mit jemandem, um sich frische Tipps zu holen. Es kann ein Mentor, ein Freund oder ein Mitglied Ihrer Mastermind Gruppe sein – Hauptsache, er hilft Ihnen, die Perspektive zu verändern und Ihr Vorhaben mit einer neuen Sicht auf die Dinge und mit neuer Energie anzugehen.