Wenn Lean Management auf der Zusammenarbeit aller beruht, braucht man dann überhaupt eigene Einführungsmeetings für Management und Mitarbeiter?

Auf jeden Fall. Zum einen stehen wir da ja erst ganz am Anfang einer Einführung des Lean Management. Das heißt, das Unternehmen hat ja die Prinzipien nicht verinnerlicht, es kennt diese noch gar nicht. Zum anderen handelt es sich sicherlich um unterschiedliche Ebenen: Zunächst muss das Management mit der Philosophie des Lean bekannt gemacht werden und davon überzeugt werden, dass dem Unternehmen ein Nutzen entstehen kann. Wenn das gelingt, braucht das Unternehmen einen Plan: Wo setzen wir an? Welche Bereiche sind zu priorisieren? Wo können wir schnelle Erfolge erreichen, die Unentschlossene real überzeugen können? Welche Methoden wollen wir dazu anwenden? Der Schwerpunkt beim Mitarbeiter liegt anders: Hier steht im Vordergrund, die Techniken und Methoden kennenzulernen, mit denen Verbesserungen in ihrem Arbeitsbereich erreicht werden sollen. So kann in einer Einführung auch ein konkretes Beispiel aus dem Alltag hergenommen werden, um an diesem die Ziele und Methoden zu verdeutlichen.“