Blinden Flecken im Unternehmen nachgehen

In jedem Unternehmen existieren sogenannte blinde Flecken, meist auch in jeder Abteilung und an jedem einzelnen Arbeitsplatz. Viele dieser blinden Flecken sind nicht schlimm und wirken sich kaum auf die Leistung des Unternehmens aus. Doch manche der blinden Flecken können mangels Effizienz des Arbeitens tatsächlich großen wirtschaftlichen Schaden für das Unternehmen bedeuten und die Arbeitsmoral der Mitarbeiter negativ beeinflussen.

Doch wie kommt man diesen blinden Flecken auf die Spur? Wie werden die blinden Flecken identifiziert und bekämpft?

Blinde Flecken sind jene Stellen im Unternehmen, die leicht übersehen werden können. Diesen Effekt merken wir auch beim Autofahren und das Prinzip lässt sich sehr leicht auf das eigene Unternehmen übertragen.

Solche blinden Flecken können dem Unternehmen schnell sehr viel Geld kosten.

In den meisten Betrieben, wo schwere Maschinen die Arbeit erleichtern sollen, gibt es viele Sicherheitsbestimmungen und Arbeitsanweisungen, damit derlei blinde Flecken nicht existieren können. Doch im Büro ist das meistens nicht der Fall. Deshalb häufen sich hier die Vorkommnisse, deren Wirkung Sie erst mitbekommen, wenn es für die Abteilung oder das Unternehmen bereits zu spät ist, beispielsweise der wichtigste Kunde verlorengeht oder wenn Mitarbeiter kündigen. Zu viel Chaos und unkontrollierte Abläufe im Büro können hier ein gutes Warnsignal für blinde Flecken sein.

Wenn Sie diese Signale nicht wahrnehmen oder auch nur vorübergehend ignorieren, kann das bis zur wirtschaftlichen Katastrophe des Unternehmens führen. Lieferzeiten können nicht gehalten werden, Zahlungen eingestellt oder verzögert oder Projekte nicht abgeschlossen werden.

Wie können Sie vermeidend dass Ihnen die blinden Flecken zum Verhängnis werden?

1. Überblick verschaffen:

Nehmen Sie Warnsignale ernst und hinterfragen Sie alle Prozesse im Büro. Welche alltäglichen Abläufe machen von Tag zu Tag Probleme? Nehmen Sie Beschwerden und Hinweise von Abteilungsleitern und Angestellten sehr ernst und reagieren Sie zeitnah auf diese. Sprechen Sie regelmäßig mit allen Beschäftigten und notieren Sie sich deren häufig aufkommende Probleme.

Wichtig: Bleiben Sie immer wertfrei! Schieflaufende Prozesse sind in der Regel nie die Schuld einzelner Mitarbeiter, sondern vielmehr ganzheitliche Probleme, welche auch ganzheitlich betrachtet und angegangen werden müssen. Denn der blinde Fleck ist nie eine Einzelperson, sondern immer das System oder der Prozess an sich!

2. Wissensprofile anlegen

Verschaffen Sie sich einen Überblick über das Wissen und die Kenntnisstände Ihrer Angestellten, Mitarbeiter oder Kollegen! Denn damit Prozesse reibungslos funktionieren ist es entscheidend, dass auch jeder der eingebundenen genau da eingesetzt wird, wo seine Stärken liegen und wo er am besten ist. Dies ist in vielen Unternehmen eines der zentralen Probleme.

3. Fortbildungen ermöglichen

Wenn sie die Wissensprofile erstellt und mit Ihren Angestellten besprochen haben, erkennen Sie schnell, wo es hakt und wo Verbesserungen durch Fortbildung geschaffen werden müssen.

Sehen Sie diese Fortbildungen nicht als Belohnung Ihrer Angestellten, sondern vielmehr als eine lohnende Investition in Ihr Unternehmen.

Denn wenn alle Mitarbeiter genau da in die Prozesse eingebunden werden, wo es Sinn macht, eliminieren sich blinde Flecke meist ganz von allein. Sie werden schnell feststellen, wie die Arbeitskraft und Moral steigt, wenn alle Angestellten ihrem Wissens- und Kenntnisstand entsprechend verteilt werden.

4. Fehlerkultur etablieren

Fehler werden meist nur dann angesprochen, sobald es schon zu spät ist und der Fehler entsprechend Schaden angerichtet hat. Dies führt dazu, dass sich die Kollegen gegenseitig die schuld zuweisen und dadurch der Zusammenhalt und die Moral sinkt.

Sie sollten deshalb unbedingt eine neue Fehlerkultur einführen und diese vorleben:

– Sprechen Sie häufig und offen über Dinge, die falsch laufen. Beachten Sie dabei, die Waage von Lob und Kritik zu halten.
– Nehmen Sie auch selbst Kritik an und arbeiten Sie für alle sichtbar auch an sich selbst.
– Hören Sie zu und signalisieren Sie Ihren Mitarbeitern, dass Sie immer ein offenes Ohr für sie haben. Reagieren Sie entsprechend schnell auf diese Gespräche.
– Handeln Sie schnell, sobald Sie von Problemen hören!
– Bleiben Sie proaktiv und gehen Sie selbst regelmäßig auf die Suche nach blinden Flecken.

Die Etablierung einer effektiven Fehlerkultur im Unternehmen ist ein großer Bestandteil unserer Seminare. Lassen Sie sich jetzt kostenlos beraten.